Aktuelles » Nachrichten

NACHRICHTEN

18.05.2020 - Corona-Virus - Burg Taufers wieder geöffnet
SBI

Aufgrund des Ministerialdekrets vom 8. März mussten in Italien alle Museen geschlossen bleiben. Die Burg Taufers öffnet ihren Betrieb wieder am 18. Mai 2020. Die Trostburg und Schloss Moos voraussichtlich ab 1. Juli 2020. Wir bedauern eventuelle Unannehmlichkeiten und bitten um Nachsicht, freuen uns jetzt wieder auf Ihren Besuch!


16.05.2020 - Neues vom Burgeninstitut im Mai 2020
SBI

Das Coronavirus hat die Arbeit nicht lahmgelegt, allerdings etliche Veranstaltungen und Durchführungstermine. Dennoch gibt es Berichtenswertes von den Burgen und von anstehenden Veranstaltungen. Die ARX erscheint wie geplant. Lesen Sie weiter unten.

Auf Grund der derzeitigen Coronavirus Situation gibt es zu Rückgängen bei den Einnahmen aus unseren Burgen kommen. In einer allgemeinen Nachricht des Landeshauptmannes an die Museen und kulturellen Einrichtungen wurde aber bestätigt, dass die Beiträge des Landes in diesem Jahr früher als sonst ausgezahlt werden, um den Einrichtungen eine größere finanzielle Sicherheit zu geben.
Viele Veranstaltungen des Jahres 2020 mussten bereits abgesagt werden, dennoch konnte der Verein Anfang März noch bei der Denkmalmesse Monumento in Salzburg vertreten sein. Der Auftritt auf der Messe hat sich für das Südtiroler Burgeninstitut durchaus als positiv bewährt, da viele wichtige Besucher auf dem Stand waren (z.B. Kirchenvertreter, Partnervereine, Handwerksbetriebe usw.) und gute Gespräche geführt wurden. Die Gesamteinnahmen der verkauften Bücher und Zeitschriften auf der Monumento entsprechen 483 Euro. Auch neue Arx Abonnenten konnten gewonnen werden.
In nächster Zukunft werden wir vermehrt in Werbemaßnahmen investieren müssen, dazu gab es mehrere Gespräche mit entsprechenden Firmen. Auch die Webseite muss technisch neu überarbeitet werden, dabei werden auch Anpassungen an den Zeitgeschmack vorgenommen.

Auf Burg Taufers wird die Ausstellung „Zu Tisch!“ vorgestellt. Sie läuft bis zum 2. November 2021. Eine Neugestaltung des Eiskellers steht ebenso an. Auf der Trostburg sind die Arbeiten zur neuen Straße (bis auf die Tordurchfahrt) abgeschlossen. Bei einigen Stellen der Straße wurden Leitplanken aufgestellt, die teilweise mit Holz versehen wurden. Diese mussten aus Sicherheitsgründen überall dort angebracht werden, wo eine Absturzgefahr von 2 Meter vorliegt, erklärt Ing. Philip Kleewein. Zum Michelstor gibt es nichts Neues, weil das Denkmalamt momentan alles gestoppt hat. Auch der Pflasterweg zum Stadel bzw. zur Turnierwiese wurde saniert. Auf den Wiesen wurde ein neuer Unterstand errichtet. Die neu restaurierten Kaiserbilder stehen zur Hängung auf der Trostburg im Alten Rittersaal bereit. Alexander von Hohenbühel wird eine Publikation zu den neu restaurierten Kaiserbildern schreiben. Der Titel lautet: Die Trostburger Porträtgalerie der Habsburger von Rudolf I. bis Matthias I. (1273–1618) anlässlich ihrer Restaurierung im „Kaiser-Maximilian-Jahr 2019“. Dieses Büchlein könnte man dann unter anderem auch auf der Trostburg verkaufen. Dadurch, dass das SBI für die Restaurierung der Bilder einen sehr hohen Beitrag vom Land bekommen hat (2/3 des Gesamtbetrages), kann man es sich leisten, eine Publikation zu veröffentlichen. Hier wird in der Einleitung ein Dank an die Landesregierung gerichtet. Es ist auch an eine bessere Raumbeleuchtung gedacht. Ebenso wurde das Inventar der Trostburg fotografiert. Auf Schloss Moos sind verschiedene Instandhaltungsarbeiten und Reparaturen geplant, ebenso wird das Führungskonzept überdacht. Die Burgfrieden GmbH kauft einen neuen Mähbalken.

Die bevorstehenden Veranstaltungen:
• Trostburg Ausstellung Christiansen: Vernissage am 10. Juli (Freitag) um 17:00 Uhr
• Trostburg Konzert Ensemble Ornatus: 14. August (Freitag) um 18:00 Uhr
• Trostburg Benefizkonzert für die Stiftung Dr. Karl Golser mit Karslruher Orchester: geplant 3. September (Donnerstag)
• Trostburg Konzert Ensemble Desiderio: voraussichtlich am 6. September (Sonntag)

Die Beleuchtung der Burgen entfällt in der Phase des Coronavirus. Die ARX erscheint wie immer im Juni/Juli 2020.

Der Verwaltungsrat beschloss, die Generalversammlung frühestens im September abzuhalten.


08.05.2020 - Steuererklärung 5 Promille-Erklärung
SBI
Bitte unterstützen Sie die Arbeit des Südtiroler Burgeninstituts durch die Angabe der Steuernummer 80005460219 in Ihrer Steuererklärung.
Ihre Unterschrift zählt, absolut anonym und völlig unabhängig von der Höhe Ihrer Steuererklärung. Danke!
Auch gezielte Spenden an das Südtiroler Burgeninstitut sind entsprechend der Bestimmungen für ONLUS-Vereine steuerlich absetzbar.
Südtiroler Burgeninstitut, Runkelsteinerstraße 1, 39100 Bozen, Raiffeisen Landesbank Südtirol AG SWIFT/BIC RZSBIT 2B IBAN IT 02 L 03493 11600 000300035882
Das Südtiroler Burgeninstitut ist berechtigt, unter Angabe der Steuernummer bei der Steuererklärung hinsichtlich der Fünf-Promille-Vereinbarung berücksichtigt zu werden.
Das Südtiroler Burgeninstitut wurde aufgrund des L.G. Nr. 11 vom 01. 07. 1993 mit Dekret des Landeshauptmannes Nr. 141/1 vom 30. 09. 1999 in das Landesverzeichnis der ehrenamtlich tätigen Organisationen eingetragen.

20.03.2020 - Entdecken Sie die ARX neu! - In Zeiten, in denen man zuhause bleiben sollte, empfiehlt sich die Lektüre unserer Zeitschrift
SBI

Die jüngste Nummer der ARX kann mit vielen interessanten Beiträgen aufwarten. Verschiedene Buchvorstellungen und Nachrichten entführen Sie in äußerst spannende Themenkreise.

Unsere Hauptbeiträge berichten über die Stadt Bozen, ausgehend von einer bischöflichen Burggründung, Zeichnungen von Friederike Aretin führen Sie zu ungewohnten Ansichten Südtiroler Burgen.

Wer wollte nicht immer schon etwas über die Katharerburgen in den Pyrenäen wissen? Ein bemerkenswerter Beitrag von Prof. Paulus beschäftigt sich mit Schlössern als Landessymbole!

Ein außergewöhnlicher Landsitz ist Schloss Rothschild in Niederösterreich. Was hat es mit Rillen und Kuhlen auf sich?

Burgruinen und Burgtürme haben Spannendes zu berichten. Wie schön ist es, sich mit den Glashäusern von Schloss Taxis auseinanderzusetzen?!

Mit dieser Nummer wurde der 41. Jahrgang abgeschlossen. Das bedeutet, es stehen Ihnen bereits über 80 ARX-Hefte zur Lektüre bereit. Schmökern Sie unter ARX>Einzelhefte auf unserer Webseite durch die Inhaltsverzeichnisse. Es ist bestimmt einiges Interessantes für Sie da! Wir erinnern auch an die ARX-Schriftenreihe Bd. 1-4. Gerade die letzten beiden Bände "Jeder Stein ein Stückchen Gold..." und "Burgenperspektiven" sind reich an abwechslungsreichen Beiträgen.

Bleiben Sie gesund, genießen Sie die ARX!

Ihr Redaktionsteam der ARX