ARX » ARX - Bayern, Österreich und Südtirol

ARX - BURGEN UND SCHLÖSSER IN BAYERN, ÖSTERREICH UND SÜDTIROL

ARX Logo

 

ISSN 0394-0624; eingetragen beim Landesgericht Bozen Nr. 06/80 vom 31.03.1980.
Die burgenkundliche Zeitschrift ARX erscheint halbjährlich. www.arx-burgen.com.

 

 

Herausgeber

Redaktion

  • Petra Niedziella M.A., D-95463 Bindlach (Hauptschriftleitung/Bayern-Redaktion) Arx-Bayern-Redaktion und Hauptschriftleitung
  • Südtiroler Burgeninstitut: Dr. Alexander Freiherr von Hohenbühel, St.-Anna-Str.32, I-39057 Eppan (Südtirol-Redaktion) Südtirol-Redaktion
  • Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich: OÖ Musealverein - gegründet 1833, Haus der Volkskultur, Landeskulturdirektion Oberösterreich, Promenade 33/103, A-4020 Linz: Hofrat Dr. Paulus Wall (Österreich-Redaktion)  paulus.wall@24speed.at

ARX Ausgabe 2001/1Druck

Athesiadruck, Bozen

Bezug

Über die Mitgliedschaften im Südtiroler Burgeninstitut, in der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich, in der Deutschen Burgenvereinigung und im Bayerischen Denkmälerverein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V. oder im Abonnement (20 € zzgl. 6 € Versandkosten im In- und Ausland).
Das Einzelheft ist beim Herausgeberverein (10 € zzgl. 3,00 € Versandkosten) oder in der Buchhandlung Athesia Bozen erhältlich.

 

INHALT

Arx bezeichnet im Lateinischen die Burg. Die gleichnamige Zeitschrift betrachtet die Burg mit ihrer Geschichte in ihrer architektonischen, kunsthistorischen, geschichtlichen und kulturellen Bedeutung und aus dem Blickwinkel der Erhaltung (Denkmalpflege, Nutzung, Steuerrecht etc.); Prägend wirkt die Tätigkeit des Herausgebers durch die Redaktionen in Bayern, Österreich und Südtirol.

GESCHICHTE

Seit 1979 erscheint die ARX zweimal jährlich oder als Doppelnummer, wobei die österreichische Redaktion bis 2001 vom Österreichischen Burgenverein, von 2003 bis 14. 10. 2013 vom Verein für Denkmalpflege Oberösterreichseit und seither von der Gesellschaft für Landekunde und Denkmalpflege Oberösterreich, die bayerische Redaktion bis 2010 vom Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern und die Südtiroler Redaktion vom Südtiroler Burgeninstiut betreut werden. Seit 2011 ist das Südtiroler Burgeninstitut alleiniger Herausgeber der Zeitschrift.

Unterzeichnung des Gründungsaktes der ARX 1978 Am 11. November 1978 wurde auf der Trostburg die burgenkundliche Zeitschrift ARX ins Leben gerufen. Der Vertrag wurde von den Präsidenten der ersten drei Herausgebervereine unterzeichnet.

Im Bild v.l.n.r.: Leopold Graf Goëss, Österreichischer Burgenverein; Freiherr Dr. Bernhard v. Hohenbühel, Südtiroler Burgeninstitut; Franz Graf Spreti, Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V.; Robert v. Fioreschy, Alleinverwalter der Trostburg Ges.m.b.H.

Pressebericht zum 1. Band ARX 1-2/1979

Vor der Gründung der Zeitschrift ARX ...

Bevor es zur Gründung der Zeitschrift ARX kam, gab der Österreichische Burgenverein zwischen 1965 und 1978 die Zeitschrift "Burgen und Schlösser in Österreich" heraus. Aus dieser ging die Zeitschrift ARX hervor. Vgl. dazu: Inhaltsverzeichnis Burgen und Schlösser in Österreich (1965-1978).

Presserechtliche Verantwortlichkeit

2010 bis heute
Südtiroler Burgeninstitut

Dr. Alexander Freiherr von Hohenbühel (design. 20.02.2013)
Dr. Ludwig Walther Regele, 2010-2012

2003-2010
Südtiroler Burgeninstitut
Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V.

Dr. Ludwig Walther Regele

1980-2002
Österreichischer Burgenverein
Südtiroler Burgeninstitut
Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V.

Dr. Ludwig Walther Regele, 1996-2002
Freiherr Dr. Bernhard von Hohenbühel, 1980-1995

Hauptschriftleitung

Seit 14. 10. 2013
Südtiroler Burgeninstitut/Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich

Petra Niedziella M. A., 2013 bis heute

2010 bis 2013
Südtiroler Burgeninstitut/Verein für Denkmalpflege Oberösterreich

Petra Niedziella M. A., 2010 bis 2013

2003-2010
Südtiroler Burgeninstitut/Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V./Verein für Denkmalpflege in Oberösterreich

Petra Niedziella M. A., 2003-2010

1979-2002
Südtiroler Burgeninstitut/Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V./Österreichischer Burgenverein

Petra Niedziella M. A., 2/1991-2002
Kristina Dietrich M. A., 1/1991
Univ.-Prof. DDr. Enno Burmeister, 1979-1990

IN MEMORIAM

 

 

 

 

RA Dr. Ludwig Walther Regele

(25.07.1944 - 23.01.2013)

ARX-Redakteur 1991 - 2013
Aufsichtsrat 1983 - 2008

 

Redaktion

Bayern-Redaktion

Seit 14. 10. 2013
Südtiroler Burgeninstitut und
Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich

Petra Niedziella M. A., 2013 bis heute

2010 bis 2013
Südtiroler Burgeninstitut und
Verein für Denkmalpflege Oberösterreich

Petra Niedziella M. A., 2010 bis 2013

1979-2010
Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V.

Petra Niedziella M. A., 2/1991-2010
Kristina Dietrich M. A., 1/1991
Prof. Dr. Dr. Enno Burmeister, 1979-1990

Österreich-Redaktion

seit 2013
Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich

Hofrat Dr. Paulus Wall, 2013 bis heute

2004 bis 2013
Verein für Denkmalpflege Oberösterreich

Hofrat Dr. Paulus Wall, 2005-2013
Dr. Georg Graf Spiegelfeld-Schneeburg, 2004-2005

2001-2003
Südtiroler Burgeninstitut und
Verein zur Erhaltung privater Baudenkmäler und sonstiger Kulturgüter in Bayern e. V.

Petra Niedziella und Dr. Ludwig Walther Regele, 2002-2003

1979-2001
Österreichischer Burgenverein

Dr. Bettina Nezval, 1994-1/2001
Dr. Astrid von Aufschnaiter, 1992-1993
Dr. Verena Keil-Budischowsky und Dr. Rainer Prandstetten, 1986-1991
Univ.-Doz. Dr. Ernst Bacher, 1979-1985

Südtirol-Redaktion

1979 bis heute
Südtiroler Burgeninstitut

Dr. Alexander Freiherr von Hohenbühel, ad interim ab 20.02.2013 bis heute
Dr. Ludwig Walther Regele, 1991-2012
Prof. Franz Hieronymus Riedl, 1979-1990